Freitag, 20. Februar 2015

[Numenéra] Charakterbau Nano

Hier schon einmal eine kleine Ankündigung. Da das gute Quarkbrot sich als SL opfert, werde ich heute abend meine erste Runde Numenéra spielen. Die erste Runde wird eine off-air Runde zum einfinden in das System, die Welt und die Gruppe.

Wir haben je eine der drei Klassen erstellt und sind schon gespannt, wie es sich so spielt:
  • Jack, allround Talent, "Vince" durch Vince Fortune verkörpert
  • dazu seinen tierischen Begleiter "Ransom"
  • Glaive, einen Kämpfer, "Skully" gespielt von Babyskull
  • Nano, einen Magier, "Arunh" den ich gewählt habe, war ja klar, weil es ein verdammter Magier ist.
Numenéra spielt viele Millionen Jahre in der Zukunft der Erde, der sogenannten neunten Welt, und diese ging schon mehrmals unter, so dass man viele Überreste alter Zivilisationen findet, sogenannte Cypher, und die Charaktere erforschen die Überreste der untergegangenen Welten und das Beyond, die unzivilisierte Gegend.

Daher an dieser Stelle ein grober Abriss über den Charakterbau in Numenera. So entsteht Arunh, der Nano

Ich bin ein Adverb Nomen, dass verbt

Grundsätzlich baut sich ein Charakter aus einem Satz auf: An adverb Noun who verbs, also drei Faktoren. Hier schmeiße ich mit englischen Begriffen um mich, weil ich das Regelwerk bisher nur auf Englisch habe, denn die Übersetzung Numenéras läuft noch und ist vermutlich Mitte dieses Jahres abgeschlossen.

Descriptor (Mutant)

Erstens wählt man den Describtor, also eine grundlegende Beschreibung, stark, schnell, und so weiter, in meinem Fall Mutant, weil ich mir einen Mutanten erstelle. Das ist etwas anderes als bei den normalen Describtoren. Hier erhalte ich zum Beispiel eine negative Mutation (harmfull), in meinem Fall, dass ich zufällig einmal am Tag brennbare Dinge, die ich halte oder Berühre, gegen meinen Willen anzünde.

Als Ausgleich erhalte ich drei benificial, also nützliche, Mutationen. Hier habe ich mich für ein schnelles Nervensytem entschieden, dass +5 auf Speed gibt und zwei weitere, die je +5 auf Might und Intellect verleihen. Das behalten wir einmal im Hinterkopf.

Dazu kann man noch vier rein kosmetische Mutationen wählen. Ich habe mich dazu entschieden, dass mein Charakter sehr groß und sehr dünn sein soll, sowie haarlos ist und violette Augen hat.

Klasse (Nano)

Zweitens ist einfach die Klasse, also Jack, Glaive oder Nano. Dies gibt Fähigkeiten, Ausrüstung und vieles mehr. Als Nano bekome ich zum Beispiel drei Cypher, also technische Geräte zum einmaligen Gebrauch. Dazu noch Fähigkeiten, bei mir etwa, dass ich trainiert in Numenéra, also der Magie und Technologie der Welt.

Durch die Wahl des Nomens, also einer Klasse, erhält man grundlegende Attribute, sowie Edge, dazu später mehr, sowie freie Punkte.

In meinem Fall zu beginn der Charaktererschaffung:
  • 7 Might, Stärke und Gesundheit 
  • 9 Speed, Geschwindigkeit, Ausweichen usw.sowie 
  • 12 Intellect, Intelligenz, soziale Fähigkeiten usw.
Hinzu kommen noch sechs frei verteilbare Punkte, die ich auf Might und Intellect verteile, weil Intellect der wichtigste Wert für einen Nano ist.
  • 10 Might, (3 Freebies)
  • 9 Speed und 
  • 15 Intellect. (3 Freebies)
Da ich aber ein Mutant bin, addiere ich noch die zuvor genannten Steigerungen durch meine Mutationen, die dann zu folgendem führen:

  • 15 Might (+5)
  • 14 Speed (+5)
  • 20 Intellect (+5)
Und was braucht man als Zauberer noch? Richtig, Zaubersprüche. Die Auswirkungen der Manipulation der Numenéra nennt man Esoteries, davon erhalte ich am Anfang aber nur zwei Stück aus einer Liste (Tier 1 Esoteries) und wähle Onslaught und Ward.

Onlaught ist ein Angriff, der vier Schaden verursacht, indem ich Licht aus meinen Händen schieße oder, wahlweise, einen mentalen Angriff auf meinen Gegner starte, der zwei Schaden verursacht, dafür aber Rüstung ignoriert.

Ward ist ein Schutzzauber der mir permanent einen Rüstungspunkt mehr gibt.

Mit der Zeit und damit Stufenaufstieg, erhält man aber mehr und mächtigere Zauber.

Focus (Wields power with precision)

Drittens der Focus, der die Fähigkeiten noch näher definiert und Boni und andere Dinge gibt. So kann man zum Beispiel währen, ob derjenige besonders gut jagen kann, ein Werwolf ist, mit Feuer um sich schmeißt, besonders gut im stehl...ähm der unbemerkten Neuverteilung von Besitztümern ist oder wie ich, magische Macht präzise wirken kann (Wields Power with Precision), was mir einen Bonus von +5 auf Intellect gibt, was dann folgendes Endergebnis gibt:
  • 15 Might
  • 14 Speed und
  • 25 Intellect
Das scheint doch vorerst ganz passabel. Durch meine Wahl erhallte ich noch einen Edge in Intellect, also einen Bonuspunkt, durch den ich die Schwierigkeit von Proben in diesem Bereich um den Edgewert senken kann.

Außerdem gibt es noch Ausrüstung, zwei Bücher über Numenéra, sprich Magiekunde, eine gratis Waffe, Kleidung und etwas Geld, nämlich vier Shins. Das ist ziemlich wenig, da beispielsweise ein Rucksack und ein Schlafsack jeweils zwei Shins kosten. Nett wie er ist, gab es von unserem Spielleiter aber ein Reisepaket umsonst, also haben wir Schlafsäcke, Kochzeug, Fackeln und andere Zeug, dass man auf Reisen so benötigt, dabei und erhalten noch einen Rucksack, um es zu verstauen.

Also Nano bin ich meistens ein Fernkämpfer und trainiert in leichten Waffen, daher habe ich mich also bei der Gratiswaffe für einen Dart Thrower mit zwölf Darts entschieden, um Leute möglichst schon weit weg von mir unschädlich zu machen. Falls doch mal jemand an meinen Kumpels, dem Jack und dem Glaive, vorbei kommt, gab es noch für zwei Shins einen Rapier, sprich ein Schwert. Dazu bekomme ich gratis zwei Bücher über Numenéra.

Und als Nano, besonders wichtig und Teil des Besonderen in Numenéra,
drei Cypher, also alte Technologie.
  • Far Away Ear, ein Gerät, dass mich 300 Meter weit jedes Geräusch hören lässt, ein Ohrring. 
  • Das zweite habe ich gerade vergessen und reiche ich heute Abend nach.
  • Sheen, ein Gerät, dass mir einen Woche die Rüstung um einen Punkt erhöht
Außerdem erhält man eine Oddity, ein meist nutzloses Gerät, dass aber einfach kurios ist. Ich habe einen kleinen verspiegelten Würfel erhalten.

Dazu eben noch die zuvor erwähnten
  • Dart Thrower (mit vollem Magazin, also zwölf Pfeilen)
  • zwei Bücher über Numenéra
  • Kleidung (Yeah, ich laufe nicht nackt herum)
  • Reiseausrüstung
Man wält für die Gruppe Connections aus, einmal meine persönliche zur Welt, meine Mutter war eine angesehene Nano in der Gegend und die Leute mochten sie, erwarten daher viel von mir.

Dann die Verbindungen in der Gruppe. Ich habe, wie auch immer, ein Geheimnis eines Charakters erfahren, dass mir einen Gewisse macht über ihn verleiht, dafür hat er aber einen Schutz vor meinen Kräften erhalten, sprich ich kann sie auf ihn nur wirken, wenn er das möchte. Dies ist die Glaive. Mit dem Jack verbindet mich, dass mich sein Begleittier nicht mag.

Ich bin gespannt, wie ich mich schlage und werde euch dann darüber berichten. Ursprünglich war geplant, die nächste Runde on-air zu spielen, so dass ihr zusehen könntet, aber wir haben uns doch für off-air entschieden.