Dienstag, 13. Mai 2014

RPC - Role Play Convention in Köln

Letztes Wochenende verbrachte ich mit geschwollenen Füßen auf der RPC, der Role Play Convention in Köln. Fazit davon: #Geilon

Dort hatte das Rollenspielforum in dem ich mich meistens herumtreibe, der Nerdpol, einen Stand. Dies geschah recht plötzlich, da man sich erst mit einr LARP-Gruppe den Platz teilen wollte, dann hat die RPC-Leitung in ihrer unendlichen Weisheit jedoch beschlossen, dass es besser ist, einen LARP-Gruppe auch in der LARP-Halle unterzubringen, also bekamen wir den ganzen Stand. Yeah! Dafür hatten wir nicht genug Stühle und Tische, aber man konnte sich hier und da etwas leihen.

Einige Eindrücke gibt es auf dem Twitter-Account des Nerdpols, @Nerdpolforum, wo ihr auch unsere epischen T-Shirts sehen könnt. Einige Nutzer wie Hexxchen und Eloridas lieferten einandere geradezu eine Schlacht darum, wer die meisten Flyer verteilen konnte.

Meine Versuche diesbezüglich waren eher unerfolgreich, aber gut, wir hatten dafür die beiden epischen Verteiler.


Dafür gab es, neben zahlreichen Ständen, natürlich sehr viele schöne Kostüme zu sehen, von denen ich leider keine Fotos habe. Merke, nächstes mal Kamera mitnehmen.

Neben den vielen schönen Eindrücken gab es natürlich auch Negatives zu berichten.

Es war ab und zu schon sehr laut dort, aber um das zu dämpfen hätte man Trennwände zwischen einzelnen Bereichen oder Ständen haben müssen, was vermutlich zu viel Aufwand wäre.

Unschön empfand ich auch, dass ich am Sonntag noch einmal meine Karte herauskramen musste, um durch die Absperrung zu kommen, obwohl ich es sowieso schon eilig hatte. Dies musste ich Samstag nicht, weshalb es mich um so mehr störte.

Anfang NerdRage:

Ebenso hatte ich Anfang April eine Andrage an die Betreiber der RPC-Webseite geschickt, die das wohl an die Kölnmesse weiterleiteten. Diese wurde mir nicht, trotz erneuter Nachfrage nach zwei Wochen, beantwortet. Das ist kein Kundenservice.

Ich wollte wissen, ob es Rabatt gibt für Studenten, Schwerbehinderte usw. und ob Schwerbehinderte eine Begleitperson kostenlos mitnehmen können.  Man hielt es wohl nicht für nötig darauf zu antworten.

Ende NerdRage! 

Loot!

Meine RPC-Beute besteht aus mehreren Würfeln,  zwei Miniaturen, GW Echsenmenschen Tempelwache und WM/H Protectorate of Menoth Reclaimer, die ich günstig erstehen konnte. Dazu kam ein schwarz-weißes Magic: The Gathering Intro-Deck für die neueste Erweiterung Journey into Nyx, Pantheon of the Gods, das ich auch am Sonntag testen konnte, sowie einige andere Decks die mir netterweise geliehen wurden. Danke an Koali und die anderen Mitspieler!

Rollenspielwerke gab es für mich nicht, da mein Budget ausgeschöpft war, auch wenn mich Los Muertos, Schattenjäger sowie natürlich Pathfinder und andere natürlich angeschrieben haben: "Kauf mich!".

Es waren zwei schöne Tage in denen ich die Nerdpoler auch endlich einmal live sehen konnte und nicht nur über Hangout. Sehr schön!

Hinzu kommt noch ein weiteres erstes Mal, nämlich meine erste Runde Pathfinder mit MeisterUmbreon. Auch Danke hierfür.
Ich konnte einen Zwergen-Hexenmeister spielen und es galt einen magischen Stein zu bergen, der von einer Horde Goblins gestohlen und in eine Höhle verbracht wurde. Wir entdeckten einen Uhrwerk-Drachen, den wir gegen die Goblins einsetzen konnten, kurz bevor er auseinander fiel und zum Schluss wurden wir auch noch betrogen. Wäre dies kein OneShot gewesen, hätte man eine schöne Möglichkeit die Geschichte fortzusetzen.

Hoffentlich gibt es für mich nächstes Jahr wieder die Möglichkeit zu RPC zu kommen.

Wäre ich nicht so faul und ungeschickt, könnte ich mir sogar ein Kostüm herstellen, denn ich war sehr beeindruckt von dem was da gezeigt wurde und kam mir ständig underdressed vor, auch wenn mein Nerdpolshirt natürlich episch war. Einige Leute haben sich dann auch geärgert, keines bestellt zu haben, aber das kann man dann im nächsten Jahr nachholen. Wir sollten Fanartikel verkaufen #Shirtpol.