Dienstag, 13. Mai 2014

[DSA] "Der Nachttopf" - Teil 7

Wir treffen den Ritter Grimian am Tor, der uns mitteilt, dass er eine Reisebegleitung sucht Richtung Bornland, genauer durch die Sümpfe.

Wir hatten zuvor vergeblich über Pferde verhandelt und machten uns Sorgen, nicht mit dem Ritter mithalten zu können. Wir stelten dann jedoch fest, dass er selber laufen muss, denn sein Pferd hat auch schon bessere Tage gesehen, daher kommen wir auch ohne Pferde gut mit.

Man reist ereignislos bis in das nächste Dorf durch die schöne Landschaft.
Ankunft in einer Herberge. Dort will man jedoch unverschämte Summen für die Übernachtung und wir entscheiden uns für ein, wenn auch eher unangenehme, Nacht im Stall.

Am nächsten Tag wird durch uns ein Karren gefunden, den Yann stehlen möchte, der Rest allerdings ist für legalen Kauf.

Shenny "verhandelt" mit dem Besitzer, indem sie alleine eine Weile miteinander verbringen, was uns nicht gerade erfreut, aber wohl ein notwendiges Übel ist.. Wir bekommen noch einen Ochsen dazu plus Heu und es gelingt halbwegs den Ochesen und den Wagen zu lenken, auch wenn uns der Karrenbesitzer abgezockt hat, denn wir gingen davon aus über den neuen stabilen Karren zu verhandeln, es gab jedoch ein altes Klapperteil.

Aber zumindest können wir unsere Rucksäcke abladen und so unseren Fußmarsch sehr erleichtern, wobei ab und zu auch mal jemand auf dem Karren mitfahren kann.

Weitere Abenteuer folgen....