Mittwoch, 5. August 2015

[Pathfinder] Kadaverkrone 15

Es war mal wieder soweit den Geistern in ihren durschscheinenden Hintern zu treten und das Gefängnis von Ravengro mit dem reinigen Licht Sarenraes zu erleuchten. Dazu stießen meine Kameraden Ventus, der Nekro..ähm...Magus, MAGUS! mit seinem nur zu ihm sprechenden Schwert "Flauschiger Hase" (oder so ähnlich), Endryn, Krieger und professioneller Axtschwinger,  Bandor, die Faust Iroris und Dala, die mit dem explosiven Temperament, mit meiner gülden-flauschigen Affigkeit wieder in die Tiefen des Kerkers vor.

Nach einigen Kämpfen gegen Kleinkram zuvor ging es nun den ziemlich miesgelaunten Axtschwinger am Brunnen, oder einer sehr speziellen Zelle, so genau weiß man das nicht, an den Kragen und wir fanden bei dessen Leiche einen Schlüsselbund und öffneten die Geheimtür die wir zuvor entdeckten damit.

Dahinter fanden wir reichlich Beute. Entäuschenderweise keine Banenen, dafür aber Rüstungen und Waffen (LOOOOOT!!! Get to the chopa!), die wir sogleich anlegten und einsammelt, soviel wir tragen konnten. Und alle so: "Yeah!".



Müde, hungrig und ziemlich guter Laune kerten wir Heim zu Kenras Haus, die wir aber zuerste nicht vorfanden uns uns sorgzen. Glücklicherweise schlief sie einfach schon tief und fest.

Auf dem Weg zum Haus bemerkten der Herr Zewrg jedoch, nach einem kleinen Abstecher zum Tempel, dass das Rathaus abgebrannt war, wo wir doch eigentlich zu einer Sitzung, an der wir aber aufgrund akuter Geisterbekämpfung, nicht teilnehmen konnten. Da wir anderen aber auch schon im Land der Träume waren ("Bananen, Bananen" im Schlaf murmelnd, zumindest mein Vanara), werden wir diese Neuigkeit wohl erst am nächsten Morgen erfahren.

Heute Abend geht es weiter. Seid also wieder dabei, bei Bens Bart, wenn unsere Truppe wieder für Chaos sorgt. Vielleicht schaffen wir es endlich die Bücher in die nächste Stadt zu bringen, was doch unsere Aufgabe ist.

Le Livelink

Möge Sarenrae stehts euren Weg erleuchten!